Was war das noch gleich?

Wie sieht der Weg aus?

Zusammen wachsen

Im Moment stehen wir noch ganz am Anfang. Wir sind dabei Grundlagen zu schaffen. Die Gesellschaft soll eine zugängliche und transparente Organisation sein, die jederzeit von ihren Mitgliedern mitgestaltet werden kann. Dafür haben sich Gruppen zusammen getan, die an kontinuierlichen Themen arbeiten oder Pilotprojekte in die Umsetzung bringen.

Zusammenkommen

Zusätzlich schafft die Gesellschaft immer wieder Anlässe, um zusammenzukommen. Das können Netzwerktreffen, Barcamps, Kongresse oder einfach ein Stammtisch sein. Das Ziel der Gesellschaft ist es, gemeinsam herauszufinden, was erforderlich ist, um möglichst einfach machen zu können. Sie will vorhandene Ideen und Ansätze sichtbar machen und miteinander verbinden.

Zusammen aufmerksam machen

Es gibt in Hannover viele mutige Projekte und engagierte Menschen, die neue und außergewöhnliche Ideen ausprobieren. Die Gesellschaft möchte dafür Sichtbarkeit schaffen, eine breitere Öffentlichkeit und Oberfläche. Dafür schafft die Gesellschaft zusätzliche projektübergreifende Veranstaltungsangebote, die sich an ein breites öffentliches Publikum richten. Sie macht es sich zur Aufgabe, immer wieder die Bühne für Menschen und ihre Ideen zu bereiten.

Zusammensetzen

Bei all dem will die Gesellschaft Menschen dazu ermutigen mehr Dinge zu teilen, Ressourcen sinnvoll und bedacht einzusetzen und gemeinsam immer besser werdende Systeme zu entwickeln und sie für alle zugänglich zu machen.

Zusammenschließen

Die Gesellschaft füllt Lücken. Was es nicht gibt, aber benötigt wird, soll von der Gesellschaft gefördert werden. Das heißt die Gesellschaft erzeugt auch Produkte. Aus diesen soll eine bleibende Struktur von so genannten Gemeingütern entstehen. 

Wie die Entstehung von Gemeingütern gefördert wird, wird gemeinschaftlich entschieden. Wir nennen die Vorhaben, die dazu führen ‘Pilotprojekte’. Sie sind die Bausteine, mit denen sich die Gesellschaft Stück für Stück selbst aufbaut.