Hier findest du die öffentlichen Termine der Gesellschaft.

Du kannst einfach dazu kommen und ausprobieren, ob das Thema, das Team oder die Gesellschaft etwas für dich ist. Wir freuen uns über dein Interesse und neue Gesichter.

Kalender

Film "Hinterm Deich wird alles gut" + Diskussion mit Regisseur, GWÖ u Bürgermeister

Sie haben die Vision einer lebenswerten Stadt und Region Hannover.Könnten Sie sich vorstellen, dass Hannover eine Gemeinwohl-Stadt und eine Gemeinwohl-Region wird? Wie das geht?Dazu hat die Gemeinwohl-Ökonomie Konzepte entwickelt, die z.B. bereits in der Gemeinde Stuttgart oder auch in drei Kommunen in Niedersachsen umgesetzt werden.Der Film „Hinterm Deich wird alles gut“ über diesen Prozess ist gerade fertig geworden und wird am 12.08.2020 um 20.30 Uhr in den Raschplatzkinos Hannover gezeigt. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit Mitgliedern des Filmteams und der Gemeinwohl-Ökonomie.Film-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Q30TlvdClBQHoch im Norden, an der wilden Westküste Nordfrieslands, verschreiben sich drei kleine Dörfer der Gemeinwohl-Ökonomie. Hier geht es um gesellschaftliche Werte statt um Profit, um Kooperation statt um Konkurrenz, um Nachhaltigkeit der Produkte, statt um das billigste Angebot. Geld ist nur noch Mittel zum Zweck und der Zweck ist das Gemeinwohl: Menschenwürde. Gleichberechtigung. Nachhaltigkeit. Klima-und Artenschutz. Ein lebendiges Porträt der Macher mit ihren Dörfern und am Ende einem erstaunlichen Höhenflug. Statt Gegenwartskritik konkrete Zukunftsgestaltung. 89 % der Deutschen wünschen sich ein anderes Wirtschaftssystem, laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung. Hier in Nordfriesland begnügt man sich nicht mit dem Wünschen, hier wird gehandelt. „Wir handeln gerne hier“, sagt Hans Pahl-Christiansen von der sozialen Einrichtung Husumer Horizonte. Nordfriesland ist Vorreiter, hier gibt es eine besondere Tradition mit Zusammenarbeit und Zukunftsgestaltung. Husumer Horizonte und 3 Dörfer an der Westküste, Breklum, Bordelum und Klixbüll haben sich gemeinsam einem alternativen Wirtschaftsmodell zugewandt: der Gemeinwohl-Ökonomie.Auch Sven Giegold, EU Abgeordneter der Grünen in Brüssel, kommt zu Wort: „Es ist natürlich symbolisch, wenn drei Dörfer im Norden - die ja selber nachdenken müssen welche Zukunft sie haben, wenn der Klimawandel voranschreitet - dass die sagen, wir fangen an und warten nicht darauf, dass andere das tun.“Ist Gemeinwohl-Ökonomie eine Lösung für Klimawandel und die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft? Auf diese Frage sucht der Dokumentarfilm Antworten und porträtiert dabei die Bürgermeister der drei Gemeinden mit ihren zukunftsgerichteten Plänen auch ganz persönlich.

Datum
12/8/2020
Uhrzeit
22:30
Uhr
Raschplatz 5, 30161 Hannover

Film "Hinterm Deich wird alles gut" + Diskussion mit Regisseur, GWÖ u Bürgermeister

Sie haben die Vision einer lebenswerten Stadt und Region Hannover.Könnten Sie sich vorstellen, dass Hannover eine Gemeinwohl-Stadt und eine Gemeinwohl-Region wird? Wie das geht?Dazu hat die Gemeinwohl-Ökonomie Konzepte entwickelt, die z.B. bereits in der Gemeinde Stuttgart oder auch in drei Kommunen in Niedersachsen umgesetzt werden.Der Film „Hinterm Deich wird alles gut“ über diesen Prozess ist gerade fertig geworden und wird am 12.08.2020 um 20.30 Uhr in den Raschplatzkinos Hannover gezeigt. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit Mitgliedern des Filmteams und der Gemeinwohl-Ökonomie.Film-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Q30TlvdClBQHoch im Norden, an der wilden Westküste Nordfrieslands, verschreiben sich drei kleine Dörfer der Gemeinwohl-Ökonomie. Hier geht es um gesellschaftliche Werte statt um Profit, um Kooperation statt um Konkurrenz, um Nachhaltigkeit der Produkte, statt um das billigste Angebot. Geld ist nur noch Mittel zum Zweck und der Zweck ist das Gemeinwohl: Menschenwürde. Gleichberechtigung. Nachhaltigkeit. Klima-und Artenschutz. Ein lebendiges Porträt der Macher mit ihren Dörfern und am Ende einem erstaunlichen Höhenflug. Statt Gegenwartskritik konkrete Zukunftsgestaltung. 89 % der Deutschen wünschen sich ein anderes Wirtschaftssystem, laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung. Hier in Nordfriesland begnügt man sich nicht mit dem Wünschen, hier wird gehandelt. „Wir handeln gerne hier“, sagt Hans Pahl-Christiansen von der sozialen Einrichtung Husumer Horizonte. Nordfriesland ist Vorreiter, hier gibt es eine besondere Tradition mit Zusammenarbeit und Zukunftsgestaltung. Husumer Horizonte und 3 Dörfer an der Westküste, Breklum, Bordelum und Klixbüll haben sich gemeinsam einem alternativen Wirtschaftsmodell zugewandt: der Gemeinwohl-Ökonomie.Auch Sven Giegold, EU Abgeordneter der Grünen in Brüssel, kommt zu Wort: „Es ist natürlich symbolisch, wenn drei Dörfer im Norden - die ja selber nachdenken müssen welche Zukunft sie haben, wenn der Klimawandel voranschreitet - dass die sagen, wir fangen an und warten nicht darauf, dass andere das tun.“Ist Gemeinwohl-Ökonomie eine Lösung für Klimawandel und die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft? Auf diese Frage sucht der Dokumentarfilm Antworten und porträtiert dabei die Bürgermeister der drei Gemeinden mit ihren zukunftsgerichteten Plänen auch ganz persönlich.

Datum
12/8/2020
Uhrzeit
22:30
Uhr
Raschplatz 5,30161 Hannover

Mitmachen

Mitentwickeln

Mitentscheiden

Nutzen / Teilnehmen