Die Wegweiser sind Dibond-Schilder welche auf Institutionen (u.a. der Gesellschaft für aussergewöhnliche Zusammenarbeit) in Hannover hinweisen. Auf den Schildern sind sowohl Name der Institution, Entfernung als auch ein Barcode zu der jeweiligen Initiative enthalten.

Wegweiser der Initiativen

An verschiedenen Aufstellorten (z.B. Küchengarten) sollen Schilder aufgehängt werden, welche als Wegweiser zu Initiativen dienen.
Hierbei werden Initiativen / Mitglieder der Gesellschaft für ausserordentliche Zusammenarbeit ausgewiesen (wie z.B. PLATZprojekt, Gleis D oder TTT / PaGaLiNo). Darüber können optional auch alteingesessene Initiativen (wie z.B. das Kulturbüro, Pavillon oder die Herrenhäuser Gärten) ausgeschildert werden.

Eine erste Liste an Initiativen die Ausgeschildert werden soll existiert bereits. Diese müsste mit den Mitgliedern der Gesellschaft für aussergewöhnliche Zusammenarbeit abgeglichen und ggf ergänzt werden. Je nach Kostenfreigabe kann die Anzahl der Schilder erhöht werden.
Ebenso müsste eine Liste mit potentielle Aufstellorten erstellt werden. Ob die Aktion als Guerillia-Aktion oder als von der Stadt genehmigte Aktion läuft müsste noch abgestimmt werden.
Das Design sowie die Größe der Schilder müsste final abgestimmt werden.
Erste Angebote wurden bereits eingeholt sowie ein Probedruck erstellt. 150 Schilder würden z.B. 649,78€ kosten: Alu-Verbundplatte, UV-Schutz, rechteckig, B400mmxH100mm, 3mm stark, doppelseitiger Farbdruck, verschiedene Motive.
Kalkulierter Arbeitsaufwand a 20€/h von insgesamt 3.440€, u.a. für Grafik/Design, Druck/Material, Planung/Kontakt Stadt/ Rechtliches, Konstruktion Montage, finale Montage der Schilder.

Projekt-Start
11/1/2019
Projekt-Ende
2/29/2020

beschreibung

ablauf

Weitere Piloten in Arbeit